Schmidt Maschinenbau GmbH 
Slider
English
Deutsch

Schlupflose Drahtziehmaschinen

Unser umfangreiches Lieferprogramm umfasst zusätzlich zu den bekannten Konen-Drahtziehmaschinen (Drahtziehen mit Schlupf) auch Maschinen für das schlupflose Drahtziehen.

Das schlupflose Drahtziehen zeichnet sich dadurch aus, dass zwischen Draht und Ziehscheibe keine Relativbewegung entsteht, die Drahtgeschwindigkeit und die Umfangsgeschwindigkeit der Ziehscheiben also gleich sind.

Das charakteristische Merkmal unserer schlupflosen Ziehmaschinen sind einzeln angetriebene Ziehscheiben, die durch Tänzer entkoppelt werden.

Vorteile:

  • selbsttätige Anpassung der Drehzahlen der einzelnen Ziehscheiben an die tatsächliche Abstufung der Ziehsteine und damit Reduzierung des Schlupfes auf ein physikalisch mögliches Minimum.
  • freie Wählbarkeit der Ziehsteinabstufungen
  • Flexibilität der Ziehsteineinsätze, so dass diese optimal an die Materialfließeigenschaften angepasst werden können
  • verlängerte Nutzungsdauer der Ziehsteine
  • Möglichkeiten zur Erhöhung der Produktivität durch höhere Ziehgeschwindigkeiten
  • Optimierung der Oberflächenqualität

Wir liefern besprühte Ausführungen für feine Drahtabmessungen und vollgetauchte Ausführungen für dickere Abmessungen.

Besprühte Ausführung

fertigen wir in Modulbauweise. Dadurch bestimmt der Kunde selbst die Anzahl der gewünschten Ziehmodule und kann aus einem umfangreichen Programm vom Ablauf- und Aufspulmodulen wählen.

Der Typ WDM 100 ist charakterisiert durch luftgekühlte Ziehscheiben Ø100mm, sie speziell profiliert sind, so dass auch das elastische Entspannen des Drahtes schlupfreduzierend optimiert wird. Der max. Drahteinlaufdurchmesser beträgt 0,5 mm und der min. Fertigdrahtdurchmesser 0,02 mm.

Der Typ WDM 160 zeichnet sich durch wassergekühlte Ziehscheiben Ø160 mm aus, die ebenfalls speziell profiliert sind. Der max. Drahteinlaufdurchmesser beträgt 1,5 mm und der min. Fertigdrahtdurchmesser 0,15 mm.

Getauchte Ausführungen

liefern wir für dickere Drahtabmessungen. Der Draht und die Ziehwerkzeuge befinden sch in einer voll getauchten Ziehkammer und werden deshalb optimal mit Schmiermittel versorgt und dadurch bestmöglich gekühlt. Die Drahtführung innerhalb der Ziehkammer ist auf ein Minimum von Umlenkrollen reduziert und erfolgt ohne Gegenbiegung und seitliche Auslenkung. Jeder Ziehsteinhalter ist kardanisch einstellbar. Die Ziehsteine werden zusätzlich zum Tauchvorgang mit hohem Druck besprüht.

Wir liefern den Typ 5x200-40 mit Ziehscheiben Ø250 mm für max. Drahteinlaufdurchmesser 2,0 mm an 0,7 - 1,4 mm Fertigdraht.

Darüber hinaus fertigen wir den Typ 7x300-50 mit Ziehscheiben Ø300 mm für das Ziehen von max. Drahteinlaufdurchmesser 3,0 mm an einen Fertigbereich von 0,7 - 2,0 mm.

Ziehmaschinen, die mit Emulsionen auf Wasserbasis betrieben werden, sollen, fertigen wir vollständig aus rostfreiem Edelstahl.